Southern Comfort
Liqueur 35%

Likoer

Southern Comfort Whiskey – ein Likör, der neben Früchte, vor allen Dingen Pfirsiche, und Gewürze für lange Zeit eigentlich keinen Whiskey enthielt, stammt aus New Orleans. Hier wurde er 1874 von Martin Wilkes Heron erfunden. Patentiert wurde die Spirituose aber erst 1889, nachdem Heron nach Memphis zog, um seinen Likör im grösseren Stil herzustellen. Damals kostete eine Flasche $2.50 US, was heute ungefähr $60 US entspricht. Nachdem das Getränk 1904 bei der Worlds Fair in St. Louis mit der Goldmedaille ausgezeichnet wurde, konnte Heron sich nach dem Verkauf der Marke zur Ruhe setzen.

Angeblich sind neben Whisky auch etwas Vanille, Zitrone, Zimt, vier Nelken, einige Kirschen, Honig und Orangen in der Originalrezeptur erhalten. Die neuen Besitzer entschieden sich aber, den Whisky durch Neutralalkohol zu ersetzen und so an Kosten zu sparen. Dies tat der Popularität des Southern Comfort aber keinen Abbruch. 2016 wurde die Marke von Sazerac übernommen und wechselte den Neutralalkohol gegen Whisky aus, um sich dem Originalrezept anzupassen. Übrigens findet man auf dem Etikett dieses fruchtig-würzigen Likörs mit Whisky-Noten die bekannte Woodland Plantation – ein Symbol Louisianas.

Retour haut de page