Heering Cherry
Liqueur 24%

Likoer

Im Jahr 1818 soll Peter F. Heering eine alte Kirschlikör-Rezeptur von seiner Lehrmeisterin Alma Carstensen zum Abschluss seiner Ausbildung geschenkt bekommen haben. Heering begann, diese so lange zu verfeinern, bis er rundum zufrieden war, und kreierte so "seinen" Kirschlikör, mit dem er in den letzten 175 Jahren viele internationale Preise gewann. Durch de Pressung der Kirschen zusammen mit den Steinen bekommt der Likör seine typische Mandelnote, die durch etwas Vanille ergänzt wird.

Nach der Destillation lagert er während drei Jahren in mächtigen Eichenholzfässern. Dass der Likör erst als Teil eines "grösseren Ganzen" seine ganze Wirkung entfaltet, realisierte das Unternehmen etwa hundert Jahre nach der Entwicklung, als der Likör als Original-Bestandteil des Singapore Slings (welcher wiederum im legendären Raffles Hotel entstand) um die Welt ging. Es folgten weitere Cocktails wie Blood & Sand und The Copenhagen, die in ihrer ursprünglichen Rezeptur explizit nach dem Kirschlikör fragen. Gerne kann der Cherry Heering auch mit Champagner, mit Espresso und Kondensmilch, oder mit Eistee gemischt werden.

Retour haut de page